Größtes Hindernis beim Lernen: „Ich kann das nicht!“
Doch mit der Göttinger Nachhilfe kann man das lernen.

Sehr oft schon habe ich diesen Satz von Schülern gehört und die Eltern haben ihn bestätigt: Mein Kind kann das nicht!

Egal, ob er sich auf Mathe, Englisch, Physik, Biologie oder ein anderes Fach bezieht, der Satz fällt immer wieder.

Aber:

Dieser Satz ist gefährlich!! Sehr gefährlich! Vor allem, wenn Sie oder Ihr Kind ihn immer wieder sagen.
Denn unser Gehirn glaubt solche Sätze. Und baut dann eine Blockade auf und er wird wahr. Wir können das dann erst einmal wirklich nicht.
Und Ihr Kind denkt, wozu soll ich mich anstrengen, ich kann es ja doch nicht.

Und nun zuerst die schlechte Nachricht: Ihr Kind kann es dann wirklich nicht.

Aber die gute Nachricht: Ihr Kind kann es lernen!

Aber erst muss die Blockade weg. Und das ist harte Arbeit und dauert. Es dauert oft genauso lange, wie es gedauert hat, sie aufzubauen.

Nicht nur deswegen gilt:

Lernen ist und bleibt – trotz aller gegenteiliger Beteuerungen – harte Arbeit.

Lernen geht oft nur ganz langsam, in kleinen Schritten, so dass Ihr Kind entmutigt ist. Dann braucht es Sie und einen Lehrer, der ihm zeigt, was es schon kann, der ihm immer wieder Mut macht und der ihm den nächsten Schritt zeigt.

 

Und was können Sie tun?

Sie sollten sich mit Ihrem Kind über jeden Schritt, jede Stufe freuen, die es geschafft hat. Einfach nur freuen, Sie müssen gar nicht übertrieben loben. Sagen Sie nur, dass Sie es gut finden und es den nächsten Schritt auch schaffen wird. Geben Sie ihm auch keine große Belohnung, freuen Sie sich mit ihm und stärken Sie so seine innere Bereitschaft, sich anzustrengen.

Der bekannte Gehirnforscher Manfred Spitzer sagt zu diesem Thema der Motivation in seinem Buch „Lernen – Gehirnforschung und die Schule des Lebens“ folgendes:

„Die Frage lautet nicht: Wie kann ich jemanden motivieren? Es stellt sich vielmehr die Frage, warum viele Menschen (Schüler) so häufig demotiviert sind.“

„In der Schule wird oft der Beste herausgehoben und gelobt. Damit wird dafür gesorgt, dass alle anderen sich mies fühlen. Man sollte dies vermeiden. Lob ist für jeden Schüler wichtig! Es darf aber keineswegs „über den grünen Klee“ gelobt werden, sondern zeitnah, spezifisch und für den Schüler klar nachvollziehbar.“

Und ist dann die Blockade erst mal überwunden, gilt es dran zu bleiben. Wenn Sie sich erinnern, Sie haben Autofahren auch nicht mit einmaligem Fahren gelernt.

Dazu möchte ich noch einmal Manfred Spitzer zitieren:

„ Nur dann, wenn die Regel immer wieder angewendet wird, geht sie vom expliziten und sehr flüchtigen Wissen im Arbeitsgedächtnis in Können über, das jederzeit wieder aktualisiert werden kann.“

Sie kennen bestimmt viele Sportler, die tolle Leistungen vollbringen, und bei denen das alles so leicht wirkt. Dahinter stecken aber 100 Übungen, 1000 Übungen, ja oft sogar 10000 Übungen bis der Sprung oder der Lauf so klappte, wie wir ihn dann sehen.

Dazu wandele ich immer ein altes Sprichwort um: Übung macht den Champion!

Und das gilt auch für den Schulstoff. Keiner lernt mit 10 mal üben eine Fremdsprache, keiner versteht nach einer halben Stunde mathematische Zusammenhänge.

Der Weg ist also steinig, und deswegen braucht Ihr Kind Unterstützung, von Ihnen und einem Lehrer, dem es vertraut.

Damit der Spaß am Lernen wieder zurückkommt!

Damit die Schule kein großes Problem mehr darstellt!

 

Sie finden bei uns jede Hilfe, kurzfristig mit unseren Wochenendkursen oder langfristig als Begleitung durchs Schuljahr:
www.goettinger-nachhilfe.de


Sie erreichen uns wie folgt:

Göttinger Nachhilfe

Inh. Waltraud Gemein

Weender Straße 60
37073 Göttingen

Telefon: 0551 19418
email: info@goettinger-nachhilfe.de


Göttinger Nachhilfe für Schüler: GEMEINsam. ERFOLGreich. LERNEN.
www.Goettinger-Nachhilfe.de
GEMEINsam. ERFOLGreich. LERNEN.